Jahresfeier 2023

Rückblick in mehreren Akten

 

 

Nach 5 Jahren Zwangspause durfte der MGV Bahnbrücken und die Melodivas endlich wieder zur traditionellen Jahresfeier in die alte Kelter in Bahnbrücken einladen. Zahlreich begrüßte der Verein Freunde und Bekannte zum gemeinsamen Abendessen. Bei erfrischenden Getränken, leckeren Schnitzeln und Laugenstangen entstanden anregende Gespräche. Pünktlich um 20 Uhr begrüßte der MGV Bahnbrücken alle Gäste mit ihrem ersten Liedbeitrag "Von der Traube in die Tonne". Auch Vorstand Jürgen Adler ließ es sich nicht nehmen ein paar Worte an alle Anwesenden zu richten. Besonders willkommen geheißen wurden die Ehrenmitglieder des Vereines. "Über sieben Brücken musst du gehen" und "Der Wellermann" wurden des weiteren von den stimmgewaltigen Männern zum Besten gegeben. Nach den weiteren Beiträgen standen so einige Ehrungen auf dem Programm. In den letzten Jahren durften einige Sänger Jubiläen für bis zu 65 Jahre Gesang feiern und die dazugehörigen Urkunden und Anstecknadeln an der diesjährigen Jahresfeier entgegennehmen.

 

Vom Chorverband Kraichgau durchgeführte Ehrungen:

- Für 65 Jahre Walter Kolb und Rolf Martin

- Für 60 Jahre Theo Richter

- Für 50 Jahre Franz Michi und Karlheinz Schmid

- Für 40 Jahre Volker Kolb

- Für 25 Jahre Holger Eiwen und Alexander Schmid

 

Intern wurden geehrt: 

- Für 50 Jahre Ehrenmitglieder Egon Kolb, Günter Richter und Hanspeter Oberst

- Für 40 Jahre Ehrenmitglied Volker Kolb

- Für 30 Jahre Dieter Stumpf, Horst Assman, Waltraud Oberst, Ursula Schmid und Reiner Götz

- Für 20 Jahre Peter Schöler, Mario Mühlhauser, Gerd Käser, Benjamin Schmid, Torsten Brand, Bernd Winter, Rüdiger Stumpf, Lore Kolb und Sven Meerwarth

- Für 10 Jahre Melo Danze, Susanne Käser, Christine Winder, Arno Antritter, Siegfried Hausknecht, Achim Ernst, Daniel Richter, Fabian Hausknecht, Stefan Hausknecht und Alfred Richter

 

Im abwechslungsreichen Programm gaben nun auch die Melodivas zwei Stücke zum Besten. Nach "Tears in Heaven", welches sie als Akapella Stück vortrugen, gaben sie "Mein hungriges Herz zum besten, bei welchem sie vom vergangenen und nun wieder neuen Dirigenten Marcus Widdermann am Klavier begleitet wurden. Wie auch der Männerchor wurden sie vom Vize-Dirigenten Oliver Stumpf dirigiert, der den Chören über die Zeit ohne Dirigenten hinweggeholfen hatte. Der Höhepunkt des Abends folgte direkt im Anschluss. Das, von einigen Sängerinnen und Sängern, eingeübte Theaterstück „Das Mängelexemplar“ sorgte für so manchen Lacher.

 

Die schrulligen Eltern von Jungeselle Till wollen auf biegen und brechen eine passende Frau zum heiraten für ihren Sohn finden. Hinter Tills Rücken wurde sogar eine Verabredung arrangiert. Doch Missverständnisse sind vorprogrammiert, immerhin tragen heutzutage auch viele Geräte Frauennamen . Was will den zum Beispiel diese "Alexa" jetzt auf einmal? Frauen gingen im Stück ein und auch oft schnell wieder aus, sodass am Ende doch ein Happy End unwahrscheinlich scheint. Während die Eltern noch über ihre Flitterwochen "schwärmen", überracht Till jedoch alle und bringt als krönenden Abschluss doch eine passende Partei mit nach Hause - die Postbotin, welche er gerade vor dem Haus kennengelernt hatte. 

 

Den Abschluss des Programmes bildeten Mutter und Sohn der Familie Schmid, die auf sehr sympathische und amüsante Weiße die neuesten Gesangsmitglieder im Verein begrüßten und mit viel Witz noch ein letztes Mal auf die „verstaubten“ Jahre zurückblickten.

Natürlich sollte an diesem Abend weiterhin keine Kehle trocken bleiben. So eröffnete Jürgen Adler im Anschluss an die Beiträge die Bar, welche zum weiteren Verweilen einlud.

         Aktuelles

Nach der Trennung von Zsuzsanna Glasstätter freuen wir uns unseren vergangenen und nun wieder neuen Dirigenten Marcus Widdermann bei uns begrüßen zu dürfen. 

MGV Bahnbrücken und Melodivas in Facebook

Besucherzähler

Druckversion | Sitemap
© Jürgen Adler. Franziska Richter